Die Wärmepumpe

Kontakt: +43 4212 / 71 887

Erdreich als Wärmequelle

Sie arbeitet nach dem umgekehrten Kühlschrankprinzip. Kostenlose Erdenergie (Erdwärme) wird an das Heizsystem abgegeben.

Dabei werden Vorlauftemperaturen von über 50°C, unabhängig von der Außentemperatur, erreicht. Mit einer Wärmepumpe kann Ihr gesamtes Haus, Geschäft, Halle, Hotel, Wohnanlage etc. einschließlich Warmwasseraufbereitung egal ob mit Heizkörper oder Fußbodenheizung beheizt werden.

In der Schweiz, den USA und Japan werden bereits über 40% der neuen Heizungsanlagen mit dem Prinzip der Wärmepumpe mit Erdwärme eingebaut.

Die Wärmepumpe ist kompakt wie eine Waschmaschine. Sie macht den Gasanschluss, Öltank und den Schornstein überflüssig.

Funktionsprinzip einer Wärmepumpe

Die Wärmepumpe wandelt Wärme niedriger Temperatur, in Wärme hoher Temperatur um.

Sie entzieht der Umgebung (Erdreich oder Wasser) gespeicherte Erdwärme und gibt diese plus der Antriebsenergie in Form von Wärme an den Heiz- und Warmwasserkreislauf ab.

Wärme kann nicht von selbst von einem kälteren auf einen wärmeren Körper übergehen. Sie fließt immer von einem Körper hoher Temperatur zu einem mit niedriger Temperatur (Zweiter Hauptsatz der Wärmelehre). Daher muss die Wärmepumpe die aufgenommene Wärmeenergie aus der Umgebung unter Einsatz von hochwertiger Energie - z.B. Strom (1/3) für den Antriebsmotor auf ein zum Heizen und Warmwasser notwendiges Temperaturniveau bringen. Somit kann dem Boden 3/4 der benötigten Energie kostenlos entzogen werden.

Eigentlich arbeitet die Wärmepumpe ähnlich wie ein Kühlschrank, mit umgekehrten Nutzen. Sie entzieht der Umgebung Wärme, die zum Heizen, zur Warmwasser-aufbereitung und zum Kühlen genutzt werden kann.

Nutzung von Erdwärme

Vier Funktionseinheiten wirken zusammen, um die aus der Umwelt entnommene Wärme nutzbar zu machen: Verdampfer, Verflüssiger, Expansionsventil und Verdichter.

Heizungswärmepumpen übertragen die in einem Verdampfer gewonnene Wärme aus der Umwelt auf ein Kältemittel. Dieses wird mit einem Verdichter auf einen höheren Druck gebracht. Durch die Verdichtung steigt die Temperatur des Kältemittels. 

In einem Wärmetauscher wird die Wärme auf das Heizsystem übertragen. Im Expansionsventil wird das Arbeitsmedium entspannt, kühlt sich dadurch ab und kann dann erneut Umweltwärme aufnehmen.

Der Kreislauf beginnt von vorne. 


----------------------------------------------------

Weiter zu den Förderungen einer Erdwärme Nutzung.

Weiter zu der Einreichung einer Erdwärme Nutzung.

Weiter zum System Erdwärme Wasser-Wasser.
Weiter zum System Erdwärme Sonde / Tiefenbohrung.

Wärmepumpe - S&K 1Wärmepumpe - S&K 2Wärmepumpe - S&K 3Wärmepumpe - S&K 4Wärmepumpe - S&K 5Wärmepumpe - S&K 6Wärmepumpe - S&K 7Wärmepumpe - S&K 8Wärmepumpe - S&K 9Wärmepumpe - S&K 10


Autor: Dietmar Stuck - Google+